Wir sind eine Studio für Industriedesign mit Sitz in Deutschland und der Schweiz. Seit 1987 entwickeln unsere multinationalen Teams Produkte für viele verschiedene Branchen, seit dem Jahrtausendwechsel verstärkt für die Bürostuhl-Industrie. Bewusst setzen wir auf Designer aus allen Teilen der Welt, um Trends wie auch kulturelle Werte in unsere Entwicklungen einfließen zu lassen.

Team Germany

Armin Sander

Geschäftsinhaber
a.sander@ito-design.com

Helga Schmausser-Tolle

Assistentin
h.schmausser@ito-design.com

Martin Potrykus

Vice President, Industriedesigner
m.potrykus@ito-design.com

Christopher Schmidt

Team Manager, Industriedesigner
c.schmidt@ito-design.com

Uwe Greschuchna

Industriedesigner
u.greschuchna@ito-design.com

Markus Berenwinkel

Industriedesigner
m.berenwinkel@ito-design.com

Joel Velasquez

Industriedesigner
j.velasquez@ito-design.com

Cyrille Charier

Industriedesigner
c.charier@ito-design.com

Hiroyuki Morita

Industriedesigner
h.morita@ito-design.com

Kosuke Tokui

Industriedesigner
k.tokui@ito-design.com

Kim Joel Bienia

Industriedesigner
k.bienia@ito-design.com

Team Switzerland

Anja Sander

Geschäftsführerin
anja.sander@ito-design.ch

Jonathan Hotz

Industriedesigner
j.hotz@ito-design.ch

Kyeni Mbiti

Industriedesigner
k.mbiti@ito-design.ch

History

Elegante, schwarz-weisse Tabakpfeife von ITO Design für Vauen, 1987 entworfen, auf schwarzen Schieferstücken

1987 · Tabakpfeife für Vauen, Deutschland

Buntes ITO Design Kinderspielzeug für Carrera mit Fahrbahnen und futuristischen Spielzeugautos, 1987 entworfen

1987 · Strax · Kinderspielzeug für Carrera, Deutschland

Gelber Spielzeugbagger von ITO Design für Playmobil, 1987 entworfen, mit Spielzeug-Bauarbeiter

1987 · Kinderspielzeug für Playmobil, Deutschland

1989 · Werkzeugmessmaschine für Kennametal, Deutschland

1989 · Werkzeugmessmaschine für Kennametal, Deutschland

Schwarz-rot-weisser Weltmeister Fussballschuh von ITO Design für Adidas, 1990 entworfen

1990 · Weltmeister · Fußballschuh für Adidas, Deutschland

Computereinheit mit Tastatur und Maus von ITO Design für Kyocera, 1991 entworfen

1991 · Computereinheit für Kyocera, Japan

ITO Design In-House-Studie Cityroller mit befestigtem Aluminiumkoffer, 1992 entworfen

1992 · Cityroller · In-house Studie

ITO Design Zahnbehandlungseinheit für Ritter in blau und hellgrau, 1992 entworfen

1992 · Zahnbehandlungseinheit für Ritter, Deutschland

Goldfarbener ITO Design Motorroller für Hercules, 1993 entworfen

1993 · Motorroller für Hercules, Deutschland

Teeservice No 1 für ITO Originals aus schwarz-brauner Keramik und Metall, 1993 entworfen

1993 · No 1 · Tee-Service für ITO Originals, Deutschland

Familienbereich in leuchtendem Pink für den Intercity-Zug der Deutschen Bahn von ITO Design, 1994 entworfen

1994 · Intercitiy Familien-Bereich für Deutsche Bahn, Deutschland

Dunkelblaues Gasmessgerät für Dräger Deutschland von ITO Design, 1994 entworfen

1994 · Gasmessgerät für Dräger, Deutschland

Geometrische Leuchte für Züge der Deutschen Bahn, 1995 entworfen

1995 · Leuchte für Deutsche Bahn, Deutschland

Blitzgerät für Metz von ITO Design, 1995 entworfen

1995 · Blitz für Metz, Deutschland

Telefon Tronn in zwei Grautönen für Heibl von ITO Design, 1996 entworfen

1996 · Tronn · Telefon für Heibl, Deutschland

Drei Moll Gamino Kinder-Schreibtischstühle von ITO Design mit buntem Polster

1996 · Gamino · Kinder-Schreibtischstuhl für Moll, Deutschland

Grüngrauer Fernseher Varioline für Metz von ITO Design, 1997 entworfen

1997 · Varioline · Fernseher für Metz, Deutschland

Schwarzes Telefon für Elmeg von ITO Design, 2000 entworfen

2000 · Telefon für Elmeg, Deutschland

Minimalistische weisse Waschbecken für Villeroy & Boch von ITO Design, 2001 entworfen

2001 · Waschbecken für Villeroy & Boch, Deutschland

Von der Tabakpfeife über Schaufelbagger für Kinder, Werkzeugmessmaschinen und TV-Geräte bis hin zu hochkomplexen Dentalarbeitsplätzen – in 30 Jahren haben wir viel Erfahrungen gesammelt, haben uns in unterschiedliche Themengebiete intensiv eingearbeitet. Um Prozesse effektiver zu gestalten, stellte sich im Laufe der Zeit die Frage der Spezialisierung. Wir entschieden uns, den Fokus auf Produkte zu legen, welche uns Freiraum für technische Innovationen wie auch die Möglichkeit zu patentierbaren Entwicklungen bieten. Mit unserem ersten Produkt im Bürostuhlbereich, dem Tensa für König+Neurath im Jahr 1998, gelang uns spontan der Durchbruch in diesem Segment. Bis heute sehen wir darin unseren Schwerpunkt.